Zunftherren, Wiedertäufer, Revoluzzer

Zunftherren, Wiedertäufer, Revoluzzer

Das Zunfthaus am Neumarkt als Bühne der Stadtgeschichte

Martin K. Eckert, René Zeller, Zunft Hottingen (Hg.)
Lieferbar 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Mauern des Zunfthauses am Neumarkt haben viel zu berichten. In dieser stattlichen Altstadtliegenschaft wohnten vornehme Familien, die an der Zürcher Lokalgeschichte mitschrieben. Spätergingen politische Überzeugungstäter ein und aus, darunter Trotzki und Lenin. In den 1950er-Jahren avancierte der einstige Sitz der Töchterschule zur international frequentierten Schaubühne der Schwulenbewegung. Zu den Nutzerinnen dieser illustren Lokalität gehört inzwischen auch die Zunft Hottingen. Heute findet sich am Neumarkt ein gut eingespieltes Nebeneinander experimenteller Theaterschaffender und traditionsverbundener Zünfter. Auf dieser Erkundungstour stösst das neugierige Publikum auf thematische Bruchstellen, baugeschichtliche Überraschungen, gesellschaftspolitische Gegensätze und amüsante Trouvaillen. Das macht dieses Gebäude so faszinierend. Und einzigartig.

Mit Beiträgen von Martin K. Eckert, Andreas Honegger, Reto Koenig, Daniele Muscionico, Jürg E. Schneider, Christoph Sigrist, Werner Vogt, René Zeller. Mit Bildern von Karl Hofer.

Details

Seitenanzahl: 168
Abbildungen: 140
Format: 21.8 x 27.5 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-094-2
Erscheinungsdatum: 29.10.2015

«In Zürich haben wohl die wenigsten Häuser eine solche Geschichte vorzuweisen wie das Zunfthaus am Neumarkt, das seit 1956 der Sitz der Zunft Hottingen ist. Im neu erschienenen Buch ‹Zunftherren, Wiedertäufer, Revoluzzer› zeigen verschiedene Autoren auf, wie in dem Gebäude über Jahrhunderte die Höhen und Tiefen der Zürcher Gesellschaft und Politik mitgestaltet wurden. Zugleich bietet die Lektüre eine spannende Zeitreise durch die Zürcher Lokalgeschichte.» Werner Schüepp, Tages-Anzeiger, 16. Dezember 2015

«Der Band bietet eine Fülle wunderbarer Bilder vom Mittelalter bis heute.» Koni Loepfe, P.S., 13. November 2015

«Was verbindet die Zürcher Täufer mit Leo Trotzki? Und was die Töchterschule mit der Schwulenszene? Das Zunfthaus am Neumarkt. Ein neues Buch erzählt die Geschichte dieses ganz besonderen Hauses. Damals wie heute gehört es zu den bedeutendsten Bauten der Stadt. Seine Vergangenheit erzählt das soeben erschienene Buch ‹Zunftherren, Wiedertäufer, Revoluzzer›. Es verbindet informative Texte mit zum Teil erstmals publizierten Bildern zu einem Gang durch acht Jahrhunderte Zürcher Geschichte.» Thomas Ribi, Neue Zürcher Zeitung, 13. November 2015


Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Martin K. Eckert, Dr. iur., Rechtsanwalt, Partner einer Zürcher Anwaltskanzlei. Mitglied der Zunft Hottingen seit 1993, Zunftmeister 2004–2014.

René Zeller, Dr. phil., Studium von Geschichte, Staatsrecht und Publizistikwissenschaft. 1988 Eintritt in die «Neue Zürcher Zeitung». Erster Inlandchef der «NZZ am Sonntag», später Leiter Bundeshausredaktion des Schweizer Fernsehens, Seitenwechsel in die Kommunikationsbranche. 2008 Rückkehr zur NZZ als Nachrichtenchef, 2009 in die Inlandredaktion als Ressortleiter, seit 2010 als stv. Chefredaktor.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.