Johann Caspar Lavater, Ausgewählte Werke, Band VII

Johann Caspar Lavater, Ausgewählte Werke, Band VII

Werke 1786–1793

Thomas Richter (Hg.) Neu
Dieser Artikel erscheint am 1. Januar 2022 ca. 138.00 CHF Erscheint: 01.01.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der siebte Band der historisch-kritischen Edition ausgewählter Werke Johann Caspar Lavaters enthält zentrale Werke Lavaters aus der Zeit von 1786 bis 1793, damit aus den letzten Jahren des Ancien Régime und den ersten Jahren der Französischen Revolution. Die das Zeitalter bewegenden Fragen – im Spannungsfeld von Aufklärung, Toleranz und Wunderglauben und der Bewertung übernatürlicher Phänomene – sind zentral in den Kontroversen Lavaters mit den Berliner Spätaufklärern um Friedrich Nicolai. Das erste der im vorliegenden Band edierten Werke, Lavaters Rechenschaft an seine Freunde führt auf den Gipfelpunkt dieser Auseinandersetzungen (1786). Auch der Nathanaél (aus dem gleichen Jahr) ist vor diesem Kontext zu verstehen. In der Tradition des Fürstenspiegels steht das der englischen Königin Charlotte gewidmete Versgedicht Das menschliche Herz von 1790. Eine für Lavater typische Aphorismensammlung, das Taschenbüchlein für liebe Reisende, (gleichfalls von 1790) und die Regeln für Kinder von 1793 schliessen den Band VII der Werkedition ab.

Details

Seitenanzahl: 1000
Format 12.9 x 21.5 cm
Buch, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-907291-33-7
Erscheinungsdatum 01.01.2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Thomas Richter, Studium der Fächer Germanistik, Anglistik und Alte Geschichte an der Universität Münster; Promotion mit einer Dissertation zum Briefwechsel zwischen Goethe und Zelter. Danach Postdoktorand am Garduiertenkolleg «Textkritik als Grundlage und Methode historischer Wissenschaften» an der LMU und Lehraufträge an den Universitäten München, Eichstätt, Bern und Fribourg, Gastdozent in Valencia. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bern und Zürich. Seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt: «Johann Caspar Lavater: Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel» (Deutsches Seminar, UZH).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.