Vom Unruheherd zur stabilen Republik

Vom Unruheherd zur stabilen Republik

Der schweizerische Bundesrat 1848–1875


Urs Altermatt
Neu
Dieser Artikel erscheint am 16. Dezember 2020 ca. 39.00 CHF Erscheint: 16.12.2020
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In diesem ersten Band zur Bundesratsgeschichte erzählt der Historiker Urs Altermatt in Ergänzung des Bundesratslexikons die bewegten und wegweisenden ersten Jahrzehnte des Bundesstaats von 1847 bis 1875. Wie kam es überhaupt zum Bundesrat, dieser ebenso eigentümlichen wie einzigartigen Institution im politischen Regierungssystem der Schweiz? Gab es zwei Klassen von Bundesräten? Kann man 1847 schon von Konkordanz reden? Die erste minutiöse Analyse der Parteienverhältnisse von Bundesrats-Spezialist Urs Altermatt bringt wichtige neue Erkenntnisse zu den Anfangsjahren des schweizerischen Bundesstaats.

Details

Seitenanzahl: 450
Abbildungen: 30
Format 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-478-0
Erscheinungsdatum 16.12.2020

Bevorstehende Veranstaltungen

LANDESMUSEUM ZÜRICH: Die Bundesrätinnen und Bundesräte seit 1848

8. JAN – 25. APR 2021

Seit 1848 wird die Schweiz vom Bundesrat regiert. Doch wer sind die Menschen, welche die Geschicke der Eidgenossenschaft leiten? Ein Rückblick auf 119 Regierungsmitglieder, gespickt mit amüsanten und abenteuerlichen sowie mit schwierigen und traurigen Geschichten.

 

Autor/in

Urs Altermatt (*1942), Dr. phil. Dr. h. c., ist em. Professor für Zeitgeschichte an der Universität Freiburg i. Ü., deren Rektor er war. Längere Auslandsaufenthalte als Forscher und Gastprofessor in Harvard und Stanford (USA), Krakau, Budapest, Sarajevo, Sofia, Wien, Löwen und Erfurt. Er gilt als anerkannter Bundesratshistoriker und Kenner der neusten Geschichte der Schweiz.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.