(Ir-)Rationale Topmanager

(Ir-)Rationale Topmanager

Zur Krise der Finanzwirtschaft und des Managements


Ulrich F. Zwygart
Sonderpreis
Lieferbar 36.00 CHF 19.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ulrich F. Zwygart kritisiert den homo oeconomicus, das Modell individueller Rationalität, und stellt diesem das Ideal der kollektiven Rationalität gegenüber. Im ersten Teil stellt er zwölf bekannte Manager vor wie Dick Fuld, Marcel Ospel, Fred Goodwin oder Jon Corzine und analysiert deren Entscheidungen aufgrund von neurologischen, sozial- und kulturwissenschaftlichen sowie ökonomischen Erkenntnissen. Dabei werden die irrationalen Einflusskräfte, welche die Rationalität gefährden, eindrücklich dargestellt. Diese E-Fallen sind u. a. Egomanie, Erotik, Erfahrungen, Emotionen, Eindimensionalität, Erfolge, Erfüllungsgehilfen und Enthaltung. Im zweiten Teil stellt er die Frage, wie die Verantwortung wahrgenommen wird. Ulrich F. Zwygart liefert als Manager für Manager einen wesentlichen, überraschenden und zum Nachdenken anregenden Beitrag zur Krise der Finanzwirtschaft, basierend auf einem interdisziplinären Ansatz, der zu einer neuen Sicht auf das Management führt.

Details

Seitenanzahl: 216
Info:5 Grafiken. Format: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-798-3
Erscheinungsdatum: 01.09.2012

«Zwygart zeigt, wie Topmanager der Finanzwirtschaft ihre Verantwortung gegenüber Unternehmung, Staat und Gesellschaft wahrnehmen sollten.» tagesanzeiger.ch, 28. September 2012


Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Ulrich F. Zwygart, Prof. Dr., Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bern und Fürsprecherpatent. Juristische Tätigkeit und Generalmajor der Schweizer Armee. Heute ist er Honorarprofessor für Unternehmensführung an der Universität St. Gallen und Managing Director, Deutsche Bank AG London, tätig in der Ausbildung und im Coaching. Publikation: «Wie entscheiden Sie?» (2007).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.