Im Kampf gegen die modernen Tyranneien

Im Kampf gegen die modernen Tyranneien

Ein Raymond-Aron-Brevier

Matthias Oppermann (Hg.)
Lieferbar 24,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Raymond Aron war einer der bedeutendsten politischen Philosophen des 20. Jahrhunderts. Der Aufstieg des Nationalsozialismus und die unmittelbare Erfahrung des Niedergangs einer liberalen Demokratie liessen den im Jahr 1905 in Paris geborenen Aron erkennen, dass jede liberale Ordnung fragil ist und beständig Gefahr läuft, zugrunde zu gehen. Er verteidigte die liberale Demokratie als das für die meisten Staaten erreichbare, am wenigsten schlechte politische System. Er wandte sich dabei gegen den Totalitarismus von links ebenso wie gegen den von rechts. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er eine der wenigen Stimmen der Vernunft im nachhaltig vom Marxismus geprägten französischen Geistesleben und avancierte zum bedeutendsten politischen Liberalen seiner Zeit, zum legitimen Erben Montesquieus und Tocquevilles.

Details

Seitenanzahl: 240
Masse: 13 x 20 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-714-3
Erscheinungsdatum: 01.05.2011

«Wie frisch viele seiner Gedanken bis heute sind, lässt sich nun schnell, einfach und doch solide mit Hilfe von Matthias Oppermann erfahren. Die Auswahl könnte nicht klüger getroffen worden sein. Sie ermöglicht dem Interessierten, in Arons Gedankenwelt einzutauchen, den Kern seiner Überzeugungen kennenzulernen und viele seiner Ansichten für heutige Debatten im Kopf zu behalten.» Jacques Schuster, Die Welt, 27. August 2011

«Matthias Oppermann hat en Brevier mit Aron-Texten zusammengesellt, das eine zeitlos aktuelle Gedankenwelt vorstellt.» Braunschweiger Zeitung, 17. September 2011

«Der Herausgeber Matthias Oppermann ist ein hervorragender Kenner; die von ihm ausgewählten Passagen aus dessen Gesamtwerk geben ein ausgewogenes Bild von Schaffen einer Persönlichkeit, in dem sich wissenschaftliche Reflexion und politisches Engagement auf höchst beeindruckende Weise verbanden.» Tages-Anzeiger, 27. September 2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Dr. Matthias Oppermann (geb. 1974) ist akademischer Mitarbeiter an der Professur für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam. Sein Hauptinteresse gilt der der Geschichte des politischen Denkens. Sein Buch «Raymond Aron und Deutschland» wurde mit dem Prix Raymond Aron 2006 der Société des Amis de Raymond Aron sowie mit dem Bruno-Heck-Wissenschaftspreis 2007 ausgezeichnet.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.