(Un-)heimliches Geld

(Un-)heimliches Geld

Parteienfinanzierung in der Schweiz


Hilmar Gernet
Lieferbar 22,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Parteienfinanzierung in der Schweiz geschieht im Verborgenen. Offiziell weiss niemand, woher die wichtigsten Akteure der Politik, die Parteien, ihr Geld haben. Die Beteiligten reagieren auf Fragen mit Stillschweigen. Das Vertrauen der Bürger in die direkte Demokratie schwindet. Denn es besteht die Gefahr, dass Politik sich nur noch mit Themen beschäftigt, für die interessiertes Geld zur Verfügung steht. Während andere Länder Massnahmen für mehr Transparenz ergreifen, übt sich die Schweizer Politik beim Geld der Parteien bis heute in Heimlichtuerei. Mit Hilmar Gernet erklärt hier ein Insider die aktuelle Situation. Als ehemaliger CVP-Generalsekretär kennt er das System der Parteienfinanzierung in der Schweiz genau. Er analysiert die seit fünfzig Jahren laufende politische Debatte, nennt konkrete Zahlen und Spender und macht Vorschläge, wie eine (un-)heimliche Parteienfinanzierung aussehen müsste.

Details

Seitenanzahl: 256
Tabellen: 16
Masse: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-672-6
Erscheinungsdatum: 01.04.2011

«Einen guten Einblick in die Parteienfinanzierung liefert der frühere CVP-Generalsekretär Hilmar Gernet in seinem Buch.» Handelszeitung, 22. September 2011

«Die grosse Leistung des Buches ist die historische Aufarbeitung der Parteienstrukturen und wie diese finanziert werden.» Berner Zeitung, 29. März 2011


Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Hilmar Gernet (* 1961), Dr. phil., Studium der schweizerischen und europäischen Geschichte und der Germanistik in Freiburg und Wien, Tätigkeit als Redaktor und Auslandkorrespondent (Brüssel) für verschiedene Schweizer Zeitungen und Nachrichtenagenturen. Berufsbegleitende Promotion (2009) mit einer Arbeit über die Parteienfinanzierung in der Schweiz.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.