Jetzt erst Hecht

Jetzt erst Hecht

50 Jahre Theater am Hechtplatz

Nicolas Baerlocher, Dominik Flaschka (Hg.) Sonderpreis
Lieferbar 9,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das zeitkritische, literarische Kabarett hat in Zürich eine lange Tradition. Es begann im Ersten Weltkrieg mit dem legendären Cabaret Voltaire, setzte sich in den 1930er- und 1940er- Jahren fort mit dem Cabaret Cornichon und in den 1950er-Jahren mit dem Cabaret Fédéral. 1959 wurde nach Plänen des jungen Architekten Ernst Gisel das neue Hechtplatztheater mit einer hinreissenden, von Werner Wollenberger konzipierten Produktion «Eusi chlini Stadt» eröffnet. Protagonisten waren u.a. Margrit Rainer, Ruedi Walter, Stephanie Glaser und Inigo Gallo. In den 1980er- Jahren begann die Ära der Eigenproduktionen mit u.a. Harold Pinters Dialektversion «De Huuswart» und Ester Vilars «Die amerikanische Päpstin». Der reich illustrierte Band basiert auf vielen Interviews von Zeitzeugen, umfasst aber auch die neuste Entwicklung bis heute.

Viele der beliebtesten Künstler waren und sind mit diesem Theater verbunden: Maria Becker, Annemarie Blanc, Edi Baur und Ines Torelli, Dimitri, Hans Gmür, Franz Hohler, Gardi Hutter, Georg Kreisler, César Keiser und Margrit Läubli, La Lupa, Milva, Joachim Rittmeyer, Walter Roderer, Ursula Schäppi, Andreas Thiel, Erich Vock u.v.a.m.

Mit Beiträgen von Nicolas Baerlocher, Dominik Flaschka, Daniele Muscionico und Max Rüeger.

Details

Seitenanzahl: 292
Abbildungen: 500
Masse: 21 x 27 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-469-2
Erscheinungsdatum: 01.09.2008

Bevorstehende Veranstaltungen

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.