Minger: Bauer, Bundesrat

Minger: Bauer, Bundesrat

Die aussergewöhnliche Karriere des Rudolf Minger aus Mülchi im Limpachtal


Konrad Stamm
2. Auflage
Lieferbar 48,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Obwohl seine Amtszeit fast acht Jahrzehnte zurückliegt, zählt Rudolf Minger bis heute zu den beliebtesten Bundesräten, die die Schweiz je hatte. Von Haus aus und in seinem tiefsten Selbstverständnis Bauer setzte er als BGB-Parteigründer, Nationalratspräsident, Bundesrat und schliesslich Bundespräsident zu einem unglaublichen politischen Höhenflug an. Und doch blieb er zeitlebens ein Bauer. Eine faszinierende Biografie.

Bundesrat Rudolf Minger (1881–1955) ist als populäres, originell-originales Mitglied der Landesregierung in Erinnerung geblieben. Er gehört zu den wenigen Bundesräten, die ohne höhere Schul- oder gar akademische Bildung ihr Amt erfolgreich ausübten. Er verstand es, sich in der Sprache des Volks auszudrücken – durch ihn fühlten sich breite Kreise der Bevölkerung in der Regierung vertreten. Rudolf Minger war zudem ein eminent politischer Kopf: Er gilt als Gründer der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei BGB, der heutigen SVP. Der parteiunabhängige Historiker Konrad Stamm verfolgt faktengetreu und einfühlsam Mingers Spuren, die der Bauer aus Mülchi im Limpachtal als Oberst, Nationalrat, Bundesrat und Bundespräsident in der Schweizer Geschichte hinterlassen hat.

Details

Seitenanzahl: 432
Abbildungen: 90
Masse: 17 x 24 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-359-2
Erscheinungsdatum: 01.05.2018

«Das Werk ist faktenreich, gut geschrieben und seriös recherchiert.» Christoph Zürcher, Berner Zeitschrift für Geschichte, 2018-03

 

«Ein lesenswertes Buch über einen der bekanntesten Bundesräte, auch wenn man die Verwurzelung in der Scholle nicht in dem Ausmass wie der Autor als Wert teilt.» Koni Loepfe, P.S., 26.10.2018

 

«Der Mann konnte reden, frisch von der Leber weg. Rudolf Mingers Sprache war klar, einfach, prägnant. Ein Buch spürt dieser Gabe nach, die dem Berner eine steile Karriere bescherte. Sie führte ihn vom Hof in Schüpfen bis ins Bundeshaus.» Hans-Martin Bürki-Spycher, Schweizer Familie, 1. Februar 2018

 

«Stamm nähert sich mit Empathie diesem Mann mit einer seltsam anrührenden Ausstrahlung, dem man auch aus heutiger Sicht Interesse und vor allem Respekt entgegenbringt.» Bruder Gerold Zenoni OSB, Salve, Januar 2018

 

«Wir lernen den Stammvater der heutigen SVP als die archetypische Figur der Schweizer Politik kennen, mit Zügen, die in ähnlicher Form bis heute immer wieder im Politikbetrieb aufscheinen.» Ralph Pöhner, History Reloaded, 19. Dezember 2017

 

«Der Begründer der BGB war ein Original, es gibt sogar ein Witzbuch über den Minger Rüedu. Gut, dass jetzt auch eine Biografie über ihn vorliegt, die der Frage nachgeht, wie und warum er es trotzdem aus bescheidensten Verhältnissen ins höchste Regierungsamt der Schweiz schaffte.» Martin Beglinger, NZZ Geschichte, 12. Dezember 2017

 

«Der Historiker Konrad Stamm hat diesem Mann, der im wahrsten Sinne des Wortes bodenständig war, nun eine Biografie gewidmet. Erstmals wird der erstaunliche Werdegang von ‹Minger Rüedu›, der bis heute als einer der populärsten Bundesräte überhaupt gilt und als Ikone der ländlichen Schweiz verehrt wird, umfassend und kenntnisreich dargestellt.» Marc Tribelhorn, Neue Zürcher Zeitung, 23. November 2017

 

«Es war ein Knaller, der die Schweiz veränderte. Vor 100 Jahren rief Bauernführer Rudolf Minger mit einer legendären Rede in Bern zur Gründung einer neuen Partei auf.» Stefan von Bergen, Berner Zeitung, 23. November 2017

 

«Wie man mit gnadenlosem Lobbying für die eigenen Interessen die ganze Schweiz erobert – und dabei erst noch zur Ikone wird: Das zeigt die erste Biografie über Rudolf Minger, den beliebten Vorkriegsbundesrat und erfolgreichen Bauernvertreter.» Patrick Feuz, Tages-Anzeiger, 21. November 2017

 

«Nun liegt die erste umfassende Biografie über den populären Vorkriegsbundesrat vor, und der Autor gibt zu, dass er ‹seltsam berührt› und ‹fasziniert› ist von Minger. Seinen Blick trübt das nicht, das Buch ist keine Heldenverehrung, keine Heile-Schweiz-Darstellung. Mingers Geschichte, so wie sie der Historiker und frühere Bund-Chefredaktor Konrad Stamm erzählt, ist voll von Dynamik und Veränderung; es ist eine Geschichte von bäuerlicher Organisation, Ideologie und Propaganda.» Patrick Feuz, Der Bund, 18. November 2017

 

«Der Berner Rudolf Minger war der erste Bauer im Bundesrat und der Urvater der heutigen SVP. Jetzt, 100 Jahre nach seiner legendären ‹Bierhübeli›-Rede, in der er zur Gründung einer neuen politischen Partei aufrief, erscheint eine Biografie über diesen ungewöhnlichen Mann und seinen aussergewöhnlichen Aufstieg.» Peter Maurer, Rendez-vous (SRF), 16. November 2017

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Konrad Stamm (* 1944), Dr. phil., war nach abgeschlossenem Geschichtsstudium 30 Jahre in der Redaktion des Bunds tätig, die letzten sechs Jahre als Chefredaktor. 2001 wechselte er zur Neuen Zürcher Zeitung. Seit 2007 arbeitet er als freier Autor.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.