Simplicity - Die Kunst, die Komplexität zu reduzieren

Simplicity - Die Kunst, die Komplexität zu reduzieren


Benedikt Weibel
7. Auflage
Lieferbar 34,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Welt ist komplex. Das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden zu können ist überlebenswichtig. Seit über 2000 Jahren setzen sich Philosophen, Mathematiker, Mediziner, Psychologen, Ökonomen und Managementlehrer, Architekten, Maler und Schriftsteller mit dem Phänomen der Einfachheit auseinander. Benedikt Weibel fasst alle diese Ansätze zusammen: nicht in einer trockenen Abhandlung, sondern anhand vieler amüsanter und lehrreicher Geschichten. Sie sind Grundlage für den praktischen Teil mit Anregungen zur Reduktion der Komplexität und der Fokussierung auf das Wesentliche – auch im alltäglichen Leben.

Details

Seitenanzahl: 176
Info:1 Grafik. Masse: 12.5 x 20.5 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-303-5
Erscheinungsdatum: 05.09.2014

«Der Autor fasst alle diese Ansätze zur Einfachheit nicht in einer trockenen Abhandlung zusammen, sondern mittels eingängiger Geschichten – nach seiner Vorgabe kurz, lehrreich und unterhaltsam. Diese Texte sind Grundlage für den praktischen Teil mit Anregungen zur Verminderung der Komplexität und zur Konzentration auf das Wesentliche – auch im alltäglichen Leben.» Heinrich L. Wirz, ASMZ, Oktober 2016

«Nach der Lektüre bin ich überzeugt, dass das Buch sogar seinen eigenen Ansprüchen gerecht wird: Benedikt Weibel sagt es einfach, die Leser danken.» Delia Bachmann, Unternehmerzeitung, Juli-August 2016

«Was zeichnet Komplexität aus? Komplexität ist charakterisiert durch vier Aspekte: Erstens durch eine Unmenge von Informationen, zweitens durch wechselseitige Abhängigkeiten, dann durch den Zufall und schliesslich durch menschliche Irrationalität.» Benedikt Weibel im Interview mit den Schaffhauser Nachrichten, 28. Oktober 2015

«Als SBB-Chef leitete er einen komplexen Betrieb. Heute schreibt Benedikt Weibel Bücher und widmet sich seiner Passion: Er sucht nach dem Simplen im Komplizierten - und findet es häufig beim Spazieren.» Roland Studer, Schweizer Familie, 22. Oktober 2015

«Der Manager und Autor Benedikt Weibel erklärt, warum wir 'Ockhams Rasiermesser' kennen sollten, wenn wir Komplexes vereinfachen wollen. Wie Mary Barra. Die CEO von General Motors hat, als sie noch Personalchefin war, einen 15-seitigen Dresscode auf zwei Worte reduziert: angemessene Kleidung.» Psychologie Heute, 1. November 2015

«Wer in der komplexen Welt überleben will, hat ungleich bessere Chancen, wenn er es versteht, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und selbst im Chaos Ordnungsmuster zu erkennen. Benedikt Weibel,
präsentiert mit seinem Manifest für die Einfachheit ein hilfreiches Brevier, das dem Leser hilft, diese Kunst zu erlernen.» Ruedi Mäder, Basler Zeitung, 20. Dezember 2014

«Weibel erzählt viele Geschichten von Leuten, die es erfolgreich zur Einfachheit geschafft haben. Das ist unterhaltsam und gut zu lesen. Aber es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als sich zwischen seinen zwei Buchdeckeln finden lassen.» Christoph Bopp, Aargauer Zeitung, 13. November 2014

«Einfachheit ist ein nicht immer erreichbares Ideal. Ich habemein Buch vor allem geschrieben, weil mich Einfachheit fasziniert. Ich halte sie für eines der wichtigsten Prinzipien.» Benedikt Weibel im Interview mit der Berner Zeitung, 15. November 2014

«Dieses Buch ist lesenswert: Mit diesem Satz könnte man es bewenden lassen. Er ist kurz und klar. Damit entspricht er der Forderung von Benedikt Weibel in seinem neuen Buch 'Simplicity – die Kunst, die Komplexität zu reduzieren'». Hans Galli, Der Bund, 28. Oktober 2014

«Benedikt Weibel ist belesen und beredt. Sein intelligentes, witziges Brevier, um die Kunst der Einfachheit zu erlernen, ist schlicht grossartig!» Urs Rauber, Bücher am Sonntag, 26. Oktober 2014

«Mach es kurz, aber gründlich! Der ehemalige SBB-Chef und heutige Honorarprofessor präsentiert in all seinen Büchern ein enormes Fach- und Themenwissen. Die einzelnen Kapitel sind spannend und gut zu lesen. Nichts von Besserwisserei oder zu vielen Fremdwörtern. Auch Laien erfreuen sich an seinen eindrucksvollen Geschichten, die uns viel lernen. Ein wertvolles Buch und Nachschlagewerk!» Roland P. Poschung, kulturonline.ch, 23. Oktober 2014

«Weibel liefert keine schwerblütigen und langatmigen Theorien. Er illustriert seine Grunderkenntnisse an einleuchtenden Praxisbeispielen. Eine lohnende und auch unterhaltsame Lektüre.» Peter Morf, Finanz und Wirtschaft, 22. Oktober 2014

«Benedikt Weibel schaut sich um und prüft, was andere herausgefunden und ausprobiert haben. Chirurgen zum Beispiel. Oder Mathematiker. Oder Bergsteiger, denn Weibel selber ist diplomierter Bergführer». Rolf App, St. Galler Tagblatt, 14. Oktober 2014

«Ein schlankes Buch. Weibel begibt sich auf einen Streifzug durch zahlreiche Wissenschaftsrichtungen. Ein Plädoyer für die Reduktion auf das Wesentliche, und es ist nicht schwere Kost, sondern bei aller Ernsthaftigkeit auch unterhaltend.» Michael Graber, Neue Luzerner Zeitung, 8. September 2014

«Eine Tour d'Horizon durch Geisteswissenschaften, Managementlehren und Hirnforschung, handlich und gut strukturiert. Weibel schafft es, die Erkenntnisse der Geistesgrössen auf das für sein Thema Wesentliche zu reduzieren und das Ganze in angenehm sachlicher Sprache zu präsentieren.» Klaus Werle, Manager Magazin, September 2014



Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Benedikt Weibel (* 1946), Dr. rer. pol., Studium und Assistenz an der Universität Bern. Diplomierter Bergführer. 1978 Eintritt in die SBB. 1993–2006 Vorsitzender der Geschäftsleitung der SBB. 2003–2006 Präsident des Weltverbandes der Eisenbahnunternehmungen. 2003–2007 Verwaltungsrat der französischen Staatsbahn. 2007/08 Delegierter des Bundesrates für die EURO 2008. Heute Honorarprofessor an der Universität Bern, Publizist, Präsident und Mitglied verschiedener Verwaltungsräte.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.