Städtische versus ländliche Schweiz?

Städtische versus ländliche Schweiz?

Siedlungsstrukturen und ihre politischen Determinanten

Georg Kreis (Hg.)
Lieferbar 24.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Stadt-Land-Verhältnis rangiert seit einiger Zeit in den obersten Positionen der gesellschaftspolitischen Debatten. Zum einen will man wissen, wie es mit der Zersiedelung der Schweiz weitergehen soll, zum andern inwieweit sich der Wohnort auf das politische Verhalten auswirkt. Zwischen Stadt und Land hat sich als entscheidender Faktor die Bevölkerung der Agglomeration geschoben. Auf welche Seite tendiert dieses Segment? Wie zeichnet sich suburbanes Verhalten bei Schweizer Abstimmungen aus und welche Bedeutung hat es bei gesamtschweizerischen Fragen wie gemeinsame Aussenbeziehungen und Integration? In zehn Beiträgen gehen die zwölf Autorinnen und Autoren der Frage nach, wie die aktuelle Entwicklung unserer Siedlungsstrukturen zu bewerten ist und wie sich die Siedlungsstrukturen auf die politische Mentalität und das Abstimmungsverhalten auswirken.

Mit Beiträgen von: Katja Gentinetta/Heike Scholten, Gudrun Heute-Bluhm, Jacques Herzog, Anna Jessen/Ingemar Vollenweider, Georg Kreis, Wolf Linder, Benedikt Loderer, Claude Longchamp, Heike Mayer, Paul Schneeberger.

Details

Seitenanzahl: 216
Abbildungen: 22
Format: 13 x 21 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-017-1
Erscheinungsdatum: 01.04.2015

«Erstaunlicherweise ist die Literatur zum Stadt-Land-Graben eher dünn gesät, obschon es sich hier um den vielleicht ältesten Konflikt schlechthin handelt. Aufgeschreckt durch den 9. Februar 2014 drängt Historiker Georg Kreis mit seinem Sammelband in diese Lücke.» Claudio Kuster und Lukas Leuzinger, Napoleon's Nightmare, 11. Januar 2016

«Der interdisziplinar angelegte Essay- und Analyseband Städtische versus ländliche Schweiz unternimmt den Versuch, prägende Stimmen des Agglo-Diskurses in der Deutschschweiz zu sammeln und zu vernetzen. Es zeigt, dass ein genaueres Hinsehen versteckte Qualitäten zum Vorschein bringt.» Patrick Schoeck-Ritschard, Heimatschutz/Patrimoine, März 2015

«Der gute alte Stadt-Land-Konflikt: die Schweiz als ländliche Idylle voll Brauchtum und Selbstgenügsamkeit, wie es das Staatsfernsehen immer öfter darstellt, oder als Metropolenregion, in der Wirtschaft und Kultur brodeln? Dazwischen gibt es aber auch noch eine andere Schweiz, nicht nur die sogenannte Agglo, sondern auch die kleinen Städte und Siedlungsräume. Eine Textsammlung über die Zusammenhänge von Raumentwicklung, Politik und Wirtschaft in der heutigen Schweiz.» Wolfgang Bortlik, 20MINUTEN, 14. Juli 2015

«Der Band stellt dringliche Fragen, bietet aber keine neuen Impulse. Wäre nicht ein Bezug zu aktuellen Debatten um postrepräsentative Demokratie, Postpolitik und deren räumlichen Bezüge hilfreich?» Joris van Wezemael, «Werk, bauen+wohnen», Juni 2015

«Was zeichnet die Agglomeration aus, diese Siedlungsform, in der längst der grösste Teil der schweizerischen Bevölkerung lebt, die weder Stadt noch Dorf ist, sondern beides – ‹Storf› eben? Das vom Historiker Georg Kreis herausgegebene Buch versucht, Antworten auf diese Frage zu geben. Es tut dies aus unterschiedlichen Perspektiven, beleuchtet historische Aspekte ebenso wie politische, soziologische, raumplanerische und architektonische.» Richard Clavadetscher, St. Galler Tagblatt, 10. April 2015

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Georg Kreis, Dr. phil., em. Professor für Neuere Allgemeine und Schweizer Geschichte an der Universität Basel und ehemaliger Direktor des interdisziplinären Europainstituts Basel. Habilitation in Basel und Paris zur Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs. Zahlreiche Publikationen zur Schweiz im Ersten und Zweiten Weltkrieg, Mitglied der von der schweizerischen Regierung eingesetzten Historikerkommission Schweiz – Zweiter Weltkrieg. Hrsg. u. a. von «Die Geschichte der Schweiz», «Insel der unsicheren Geborgenheit. Die Schweiz in den Kriegsjahren 1914–1918» (beide 2014) und der Reihe «Die neue Polis».

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.