Auf Nordlandfahrt

Auf Nordlandfahrt

1896 von Hamburg nach Spitzbergen


Sandra Walser
Lieferbar 39.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Im Sommer 1896 steuert ein kleines Dampfschiff von Hamburg aus den Rand der damals bekannten Welt an: Spitzbergen. Die 52 Gäste an Bord gehören zu den ersten Polartouristen und -touristinnen überhaupt. Mit dabei ist der junge Schweizer Künstler Hans Beat Wieland, der eigentlich so gar nicht in die illustre Gesellschaft passt. Ihm liegt wenig an Champagner, Frack und Dekolleté. Sein Interesse gilt der Erkundung der Landschaft, in der er viele Parallelen zu seiner Heimat entdeckt - wandernd, malend, schreibend.

120 Jahre später stösst die Historikerin Sandra Walser auf Wielands Erinnerungsstücke. Ihr sorgfältig recherchiertes und prächtig bebildertes Buch lädt ein zu einer lustvollen Entdeckungsreise entlang der legendären Hurtigruten-Strecke und weiter Richtung Eismeer. Mit ansteckender Begeisterung führt sie in eine Zeit, in der der (Arktis-)Tourismus noch jung und wild war und weisse Flecken auf der Landkarte Anlass gaben zu grossen Geschichten.

Details

Seitenanzahl: 200
Abbildungen: 80
Format: 16 x 24 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-367-7
Erscheinungsdatum: 17.10.2018

«Das Buch […] beschäftigt sich als erste deutschsprachige Publikation ausführlich mit den Anfängen dieses boomenden Tourismus-Zweigs. Gleichzeitig ist sie in ihren Grundthemen […] sehr universell und gibt spannende Einblicke in den Geist einer Zeit, die in verschiedenster Hinsicht vom Aufbruch geprägt war und bis heute nachwirkt.» Urs Weisskopf, Volketswiler Nachrichten, 8.11.2019

«Zum lnhalt des Buches gibt es sehr viel zu sagen, schon nach den ersten Zeilen wird das lnteresse geweckt, weiter zu lesen. Spannend, aufschlussreich und zurückversetzt in eine andere Zeit, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.» Fluke Nr. 35, 2/2019

«Das sorgfältig recherchierte Buch ist nicht nur eine spannende Entdeckungsreise durch die Geschichte des Polartourismus und die faszinierenden Landschaften, sondern überzeugt auch durch tolles historisches Bildmaterial. Die Begeisterung der Autorin für die polaren Regionen ist in ihren lebendigen Erzählungen deutlich spürbar.» Eva Fuchs, PolarNews, 18.10.2019

«Wielands Reise ist spannend. Wie spannend, das ist im Buch […] von Sandra Walser nachzulesen. Die Autorin hat die Tagebücher des Malers sowie zahlreiches weiteres Material als Grundlage für ein Buch verwendet, das nicht nur packend und unterhaltsam diese Expedition nach Spitzbergen beschreibt, sondern auch den dort aufkommenden Tourismus mit all seinen Facetten darstellt.» Dominik Heitz, Basler Zeitung, 15.10.2019

«Es ist ein faszinierendes Buch, das in Zusammenwirkung von Text und Bildern eine ganze Epoche wieder auferstehen lässt.» Bruder Gerold Zenoni (OSB), Urner Wochenblatt, 17.07.2019

«Diese sorgfältig recherchierte, lebendig geschriebene und prachtvoll bebilderte Publikation lässt die Fahrt der Erling Jarl wiederaufleben.» Schiff Classic, 2019-06

«In ihrem Buch lässt sie die Geschichte der abenteuerlichen Entdeckungsreise wieder aufleben.» echt – Saisonmagazin der Zentralschweiz, 4.6.2019

«So anschaulich, dass man fast Gänsehaut bekommt.» Pirmin Bossart, Luzerner Zeitung, 28.5.2019

«Sorgfältig recherchiertes und prächtig bebildertes Buch» Mathias Haehl, Zentralplus, 27.5.2019

«Die Polargebiete vermögen mich immer aufs Neue zu überraschen, obwohl ich mittlerweile rund 600 Tage dort verbracht habe.» Ein Interview mit Sandra Walser im Tagblatt der Stadt Zürich vom 15.5.2019

«Das Werk der Autorin ist mit wunderschönen alten Bildern und Zeichnungen liebevoll illustriert worden. Mir persönlich gefallen auch die passenden Karten gut zu den einzelnen Kapiteln zur Orientierung. Im „Seesack“ am Anfang befinden sich viele geschichtliche Informationen, am Ende findet der Leser Porträts und Details zur Fahrt. Ich vergebe eine 5-Sterne-Lesermeinung.» Brina Stein, CruiseStart.de, 27.4.2019

«Sandra Walsers Buch ist sorgfältig recherchiert und mit vielen Fotos und Abbildungen sehr schön gestaltet. Wortgewandt und unterhaltsam beschreibt sie die Reiseroute der Nordlandfahrt entlang der legendären Hurtigruten-Strecke und weiter Richtung Eismeer.» KERSTIN ZILLMER, floatmagazin.de, 16. April 2019

«Ihr sorgfältig recherchiertes und prächtig bebildertes Buch lädt ein zu einer lustvollen Entdeckungsreise entlang der legendären Hurtigruten-Strecke und weiter Richtung Eismeer. Mit ansteckender Begeisterung führt sie in eine Zeit, in der der (Arktis-)Tourismus noch jung und wild war und weisse Flecken auf der Landkarte Anlass zu grossen Geschichten gaben.» Reisewelten, Frühling 2019

«Ein Buch, das erfrischend anders daherkommt als so ziemlich alles, was bisher über Reisen ins arktische Eismeer zu lesen war. ‹Auf Nordlandfahrt› ist mehr als ein literarischer Reisebericht. Es ist die minutiös recherchierte und spannend erzählte Dokumentation einer der ersten touristischen Kreuzfahrten in den Hohen Norden.» Daniel J. Schüz, SonntagsZeitung, 31.3.2019

«Das Buch beschäftigt sich als erste deutschsprachige Publikation ausführlich mit den Anfängen dieses boomenden Tourismus-Zweigs. Gleichzeitig ist Sandra Walser in ihren Grundthemen – Reisen, Naturerleben, Entdecken – sehr universell und gibt spannende Einblicke in den Geist einer Zeit, die in verschiedenster Hinsicht vom Aufbruch geprägt war und bis heute nachwirkt.» Stiegers Kreuzfahrttipps, 10.3.2019 

«Sandra Walser hat die Anfänge des Polartourismus erforscht und soeben ein Buch darüber veröffentlicht. Sie ist auch seit Jahren als Fotografin und Polarguide auf Polarexpeditionen dabei.» SRF Treffpunkt, Jürg Oehninger, 26.2.2019  Sendung hören

 

«Ein spannendes, umfassend dokumentiertes und bebildertes historisches Buch – ein packendes Lesevergnügen für Aficionados.» Cruisetip, 02/2018

«Sandra Walser führt auf eine Entdeckungsreise Richtung Eismeer, den Erinnerungen des Schweizer Künstlers Hans Beat Wieland folgend, der 1896 einer der ersten Polartouristen war. So taucht man ab in eine Zeit, wo es noch viele weisse Flecken auf der Landkarte gab.» Transhelvetica, 7.12.2018

«Die Historikerin, die bis dahin aus Eigeninteresse und für Vorträge für ihre Polarpassagiere recherchiert hatte, beschloss, aus ihrem Material ein Buch zu machen. Jetzt ist es also da. Abenteuerlich, packend, unterhaltsam. Es ist ein Buch, das sich aus vielen Trouvaillen zusammensetzt, aus alten Bildern und alten Texten über verrückte Menschen, ihren Entdeckerdrang und ihre unglaublichen Geräte. Technik, Tollkühnheit und Tod. Das Buch mit enorm vielen Abbildungen eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk.» Simone Meier, watson.ch, 5.12.2018

 

Bevorstehende Veranstaltungen

WETTINGEN

voraussichtlich im Mai 2020
Teil 1: Polartourismus heute - oder: Eine Wettinger Polarführerin stellt sich vor (Referat mit Bildern)
Teil 2: Polartourismus anno 1896 (Referat mit Bildern und Passagen aus dem Buch «Auf Nordlandfahrt»)
Eine Veranstaltung der Volkshochschule Wettingen

Weitere Lesungen von Sandra Walser sind in Planung. Informationen hier: sandrawalser.ch

Autor/in

Sandra Walser (*1976) hat Geschichte und Filmwissenschaft studiert. Sie war als freischaffende Journalistin tätig und arbeitet heute im Kulturmanagement. Seit 2009 ist sie ausserdem als Guide, Referentin für Polargeschichte und Fotografin auf touristisch genutzten Expeditionsschiffen in der Arktis und in der Antarktis unterwegs. Ihre Heimat zu Land ist Zürich.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.