Handbuch der Schweizer Politik – Manuel de la politique suisse

Handbuch der Schweizer Politik – Manuel de la politique suisse

7. Auflage

Yannis Papadopoulos, Pascal Sciarini, Adrian Vatter u.a. (Hg.) 7. Auflage
Dieser Artikel erscheint am 21. Februar 2022 ca. 88.00 CHF Erscheint: 21.02.2022
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Handbuch der Schweizer Politik / Manuel Politique de la Suisse behandelt in systematischer Form die direkte Demokratie, den Föderalismus, die Konkordanz, aber auch das weltweit einzigartige Regierungssystem der Schweiz mit einem Kollegialgremium an der Spitze. Neben Akteuren, Prozessen und Institutionen erörtern die 48 Autorinnen und Autoren auf Deutsch und Französisch die inhaltliche Politikgestaltung in der Schweiz. Das Handbuch dient als Nachschlagewerk und Lehrbuch und informiert gleich-zeitig eine interessierte Leserschaft über die wichtigsten aktuellen Debatten und Probleme der Schweizer Politik.


«Das frisch aufdatierte Kompendium bietet einen detaillierten Einblick in die Eigenheiten des Schweizer Politsystems und eine Übersicht über konkrete Prozesse und Resultate, die dieses System produziert.»
Martin Senti, Neue Zürcher Zeitung, über die 6. Auflage

Details

Seitenanzahl: 1000
Abbildungen: 170
Format 24 x 17 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-907291-72-6
Erscheinungsdatum 21.02.2022

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Yannis Papadopoulos (*1960), Professor für Schweizer Politik und Policy-Analyse am Institut für Politikstudien der Universität Lausanne.


Pascal Sciarini (*1963), Professor für Schweizer Politik am Departement für Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen der Universität Genf.


Adrian Vatter (*1965), Professor für Schweizer Politik am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern.


Silja Häusermann (*1977), Professorin für Schweizer Politik und Vergleichende Politische Ökonomie am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich.


Patrick Emmenegger (*1979), Professor für Vergleichende Politische Ökonomie und Politikfeldstudien an der School of Economics and Political Science der Universität St. Gallen.


Flavia Fossati (*1983), Assistenzprofessorin für Ungleichheits- und Integrationsstudien am Institut de hautes études en administration publique der Universität Lausanne.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.