Die Tagebücher des Pfarrers Diethelm Schweizer (1751 – 1824)

Die Tagebücher des Pfarrers Diethelm Schweizer (1751 – 1824)

Ruedi Graf, Regine Schindler, Johanna Spyri-Archiv, Zürich

78,00 CHF
inkl. MwSt. + Versandkosten
Unser heutiges Bild von Diethelm Schweizer (1751?1824) ist geprägt von den Aufzeichnungen seiner Tochter Meta Heusser-Schweizer. 10 000 Seiten Tagebuch, zwischen 1775 und 1805 verfasst, die bis anhin noch kaum zu Rate gezogen wurden, ermöglichen es, das Leben dieses Zürcher Pfarrers im Schatten Johann Caspar Lavaters neu zu sehen. Auf der Grundlage der Transkription von Jürg Winkler präsentiert die von Ruedi Graf bearbeitete Edition auf CD-ROM die Tagebücher von 1797 bis 1801 in gekürzter, von 1802 bis 1805 in vollständiger Abschrift. Das Buch lässt ein bewegendes Pfarrerschicksal im untergehenden alten Zürich lebendig werden. Es gibt zudem Einblick in die früheren Tagebücher und damit in die Genese einer religiösen Haltung, die aus der Hoffnung auf die Wiederkunft Christi lebte. Aus ihr zog der Hirzler Pfarrer Schweizer auch seine moralische Widerstandskraft gegen die ihm verhasste Helvetik.

Details

ISBN: 978-3-03823-358-9
Erscheinungsdatum: 01.09.2008

Bevorstehende Veranstaltungen

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.