Herbert Lüthy, Werkausgabe, Werk II: Frankreichs Uhren gehen anders

Herbert Lüthy, Werkausgabe, Werk II: Frankreichs Uhren gehen anders

Urs Bitterli, Irene Riesen (Hg.)
Herbert Lüthy
Lieferbar 64,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lüthys berühmtestes Buch erschien erstmals 1954. Es analysiert das Frankreich der Vierten Republik vor dem Hintergrund seiner Vergangenheit. Als luzide politisch-historische Analyse hat die Studie, die auch ins Französische, Englische und Italienische übersetzt wurde, nichts von ihrer Aktualität eingebüsst.

 

Werkausgaben gesamt:

Band I «Fünf Minuten nach Zwölf» 1942–1945

Band II «Frankreichs Uhren gehen anders»

Band III «Essays I» 1940–1964

Band IV «Essays II» 1963–1990

Band V «Essays I» 1941–1990

Band VI & VII «La Banque Protestante en France de la Révocation de l'Edit de Nantes à la Révolution»

Details

Seitenanzahl: 388
Masse: 17 x 24 cm
Buch, Leinengebunden
ISBN: 978-3-85823-980-8
Erscheinungsdatum: 01.09.2002

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Urs Bitterli (*1935), Prof. Dr. phil., war bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2001 als ordentlicher Professor für neue Geschichte an der Universität Zürich tätig. Zahlreiche Buchpublikationen zur Übersee- und zur Zeitgeschichte, insbesondere eine Biografie über Golo Mann. Zusammen mit Irene Riesen Edition des Gesamtwerks von Herbert Lüthy.

Irene Riesen (* 1946), Studium der Romanistik und Tätigkeit als Übersetzerin und Verlagslektorin. Edition der Werke von Herbert Lüthy zusammen mit Urs Bitterli.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.