Der grosse Stucki

Der grosse Stucki

Eine schweizerische Karriere von weltmännischem Format Minister Walter Stucki (1888–1963)


Konrad Stamm
Sonderpreis
Lieferbar 19.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Historiker und Journalist Konrad Stamm legt die erste Biografie von Minister Walter Stucki vor, der seinen Zeitgenossen auch als der «achte Bundesrat» oder als der «grosse Stucki» bekannt war. Dabei war es weniger seine beeindruckende Körpergrösse von 1,87 Metern, die ihm diese Bezeichnung eintrug, sondern die Art, wie er als Schweizer Unterhändler den Vertretern der Grossmächte entgegentrat: stets auf Augenhöhe mit ausländischen Präsidenten, Generälen und Ministern. Sein Erfolg machte ihn trotz selbstsicherer Auftritte populär. Er war Generalsekretär, Direktor, Minister, Gesandter, Delegierter und Nationalrat, und er ging im Bundesratszimmer ein und aus, als wäre es sein eigenes Büro. Die Kandidatur für den Bundesrat wurde ihm auf silbernem Tablett angeboten – mindestens dreimal lehnte er ab. Im Krieg rettete er die Stadt Vichy vor der Zerstörung. Von der Regierung wurde er immer dann an die Verhandlungsfront geschickt, wenn die Lage für die Schweiz brenzlig war. Diese erste Biografie über den grossen Schweizer basiert auf erstmals ausgewerteten Quellen und ist reich illustriert mit teilweise bisher unbekannten Abbildungen.

Details

Seitenanzahl: 420
Abbildungen: 93
Format: 17 x 24 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-812-6
Erscheinungsdatum: 22.02.2013

«Es gibt Bücher, die kommen genau zum richtigen Zeitpunkt und sind von einer Aktualität, die fast bedrängend ist. Der Historiker und frühere 'Bund'-Chefredaktor Konrad Stamm hat das politische Buch des Jahres geschrieben. Er zeichnet genau dasselbe Bild, das wir heute noch sehen: ein geltungssüchtiges Parlament, ein nachgiebig in der Landschaft eiernder Bundesrat und eine Mehrheit von ahnungslosen Journalisten, die den Kessel der Feinde der Schweiz heizen. Mögen sie alle dieses Buch ins Feriengepäck mitnehmen!» Karl Lüönd, Zürcher Wirtschaft KGV, 15. August 2013

«Eine engagiert verfasste und reich bebilderte Biografie. Der Autor verästelt sich in seiner Darlegung nicht in Zeitkolorit, sondern legt eine klassische, personenbezogene Biografie vor. Dass er von seinem Protagonisten angetan ist, wird der Leser angesichts der ungewöhnlichen Persönlichkeit durchaus goutieren.» Bernd Haunfelder, Westfälische Nachrichten, 25. Mai 2013

«Konrad Stamm folgt in seinem Buch mit grosser Sorgfalt und viel Liebe zum historischen Detail dem Leben des Walter Stucki, des Diplomaten mit der grossen Ausstrahlungskraft. Und dies auf so spannende Art und Weise, dass man richtig Lust auf Schweizer Geschichte bekommt.» First – Das Magazin für guten Stil, 14. Juni 2013

«Konrad Stamm erzählt mit Genuss und geht besonders bei dramatischen Episoden ins Detail, wobei man ihm auch angesichts der breiten Quellenbasis vertrauen wird. Je nach Interesse mag man sich eine gründlichere Darlegung von Stuckis Gedanken, öfter eine kritische Auseinandersetzung mit seiner Haltung in einzelnen Situationen und auch mehr Text-Kostproben seiner Überzeugungskraft wünschen.» Christoph Wehrli, Neue Zürcher Zeitung, 20. März 2013

«In der Öffentlichkeit wenig bekannt – und trotzdem eine der grossen historischen Figuren der jüngeren Schweizer Geschichte: Das ist der Berner Walter Stucki. Er war einer der wichtigsten Schweizer Diplomaten rund um den zweiten Weltkrieg.» Radio SRF1, 1. März 2012

«50 Jahre nach Walter Stuckis Tod liegt nun ein umfangreicher, spannend zu lesender Lebensbericht vor, verfasst vom ehemaligen «Bund»-Chefredaktor Konrad Stamm. Der Autor wertete reichhaltiges Quellenmaterial aus, darunter Akten aus der Bundesverwaltung, persönliche Dokumente wie Tagebücher und private Korrespondenzen.» Alexander Sury, Der Bund, 6. März 2013

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Konrad Stamm (*1944-2019), Dr. phil., war nach abgeschlossenem Geschichtsstudium 30 Jahre in der Redaktion des «Bund» tätig, die letzten sechs Jahre als Chefredaktor. 2001 wechselte er zur «Neuen Zürcher Zeitung». Ab 2007 war er freier Autor. Konrad Stamm verstarb am 23. September 2019.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.