Burg aus Holz – das Burghölzli

Burg aus Holz – das Burghölzli

Von der Irrenheilanstalt zur Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. Entwicklungen, Innen- und Aussensichten

Wulf Rössler, Hans Danuser (Hg.) Sonderpreis
Lieferbar 68,00 CHF 29,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich, bekannt als «Burghölzli», ist der wohl wichtigste Ort der Schweizer Psychiatrie. Geschildert wird der Aufstieg der «Irrenheilanstalt» zu einer Ikone der Psychiatriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Viele berühmte Ärzte haben in Zürich geforscht, gelehrt und Patienten betreut, darunter August Forel, Eugen Bleuler oder Carl Gustav Jung. Zusätzlich präsentieren namhafte Autoren eine Aussenschau und eine Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Psychiatrie.

Mit Essays von: Jules Angst, Elisabeth Bronfen, Hans Danuser, Gerd Folkers, Angela Graf-Nold, Michael Hagner, Paul Hoff, Daniel Libeskind, Peter von Matt, Adolf Muschg, Wulf Rössler, Christian Schmid, Juri Steiner, Jörg Stollmann, Jakob Tanner, Philipp Ursprung, Barbara Villiger Heilig, Susanne Walitza, Robert Wilson und Stefan Zweifel. Eingerahmt werden die Textbeiträge durch einen Bildzyklus von Hans Danuser. Seine «Burg aus Holz» ist ein fragiles Kunstwerk, das Ein, Durch- und Aussichten eröffnet.

Details

Seitenanzahl: 240
Abbildungen: 116
Masse: 23 x 29 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-739-6
Erscheinungsdatum: 01.05.2013

«Der ehemalige Klinikdirektor Wulf Rössler lässt in einem grossformatigen Bild-Text-Band die Geschichte und klingende Namen dieser psychiatrischen Institution Revue passieren. Das schmucke Buch ist reich illustriert, vor allem mit der in verschiedenem Licht fotografierten klobig-rauen Burg aus Holz von Hans Danuser.» Urs Rauber, Bücher am Sonntag, 25. August 2013

«In einem neuen Buch nähern sich zwei Dutzend Autoren und Künstler dem Phänomen psychiatrische Anstalt, in Bild und Wort. Die Mediziner äussern sich zur Innensicht, beschreiben die Entstehung und Entwicklung der Disziplin Psychiatrie, die langwierige und mühsame Gründungsgeschichte des Burghölzlis und gedenken (durchaus auch kritisch und nicht nur lobhudelnd, zum Glück) der grossen Psychiater, die hier oben auf dem Hügel gewirkt haben: Auguste Forel, Eugen Bleuler oder Carl Gustav Jung, um nur drei Namen zu nennen. In den Aussenansichten kommt dann zeitgenössische Prominenz wie Adolf Muschg, Peter von Matt, Daniel Libeskind oder Elisabeth Bronfen zu Wort. Sie reflektieren die Psychiatrie vonseiten der Literatur, der darstellenden Kunst, des Films und des Theaters – und gelangen dabei zu überraschenden Einsichten.» Brigitte Hürlimann, Neue Zürcher Zeitung, 25. Mai 2013

«Das Buch schildert nicht nur die Bau- und die eng damit verknüpfte Psychiatriegeschichte, die so berühmte Namen wie Bleuler, Jung oder Forel, prägten. Über ein Dutzend Autorinnen und Autoren beleuchten die Zusammenhänge zwischen Psychiatrie und Architektur, darstellender Kunst, Literatur und dem gesellschaftlichen Umfeld.» René Hornung, hochparterre.ch, 26. Mai 2013

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Wulf Rössler (* 1947), Psychiater und Psychologe. 1996–2013 ordentlicher Professor für klinische und soziale Psychiatrie, Klinikdirektor der Universitätsklinik für Soziale Psychiatrie und mehrfach Vorsteher des Medizinischen Direktoriums der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich.

Hans Danuser (* 1953), Künstler und Fotograf, Zürich.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.