Die Volksschule – zwischen Innovationsdruck und Reformkritik

Die Volksschule – zwischen Innovationsdruck und Reformkritik

Lucien Criblez, Jürgen Oelkers, Barbara Müller (Hg.)
Lieferbar 44.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Volksschule ist – einmal mehr – zum Politikum geworden. Das ist nicht neu: In den Kantonen gehören entsprechende Debatten seit je zum politischen Alltag. Neu ist hingegen, dass sich die nationale Politi – trotz ausgeprägtem Bildungsföderalismus – mit ihr beschäftigt. Die interkantonale Harmonisierung ist dabei ebenso umstritten wie die Organisation der ersten Schuljahre oder die Integrationsbemühungen. Sechzehn Experten nehmen ausgewählte Themen der öffentlichen Diskussion zur Volksschule auf und erläutern die hauptsächlichen und tatsächlichen Herausforderungen. Sie legen umstrittene Sachverhalte verständlich dar, stellen sie in einen regionalen, nationalen und internationalen Kontext und verweisen auf entsprechende Forschungsresultate. Damit wird ein konstruktiver Beitrag zum aktuellen Diskurs und zur Weiterentwicklung der Volksschule geleistet.

Details

Seitenanzahl: 250
Info:Grafiken & Tabellen. Format: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-737-2
Erscheinungsdatum: 01.09.2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.