Als Muhammad Ali Swissair-Präsident werden wollte

Als Muhammad Ali Swissair-Präsident werden wollte

Swissair-Vertreter auf Aussenposten

Hans Kissenpfennig, Urs von Schroeder (Hg.) Sonderpreis
Lieferbar 38.00 CHF 14.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Aussenvertreter der Swissair waren echte Kosmopoliten, die im Laufe ihres Lebens viele Male den Arbeits- und Wohnsitz wechselten, die unterschiedlichsten Kulturen verinnerlichten und sehr viel erlebten. Sie sind deshalb voller unerzählter Geschichten, viele von ihnen so delikater Natur, dass sie erst heute publik gemacht werden können. Fünfzig dieser Ehemaligen griffen nun in die Tasten und schildern Begebenheiten, die sie besonders geprägt haben oder ihnen nahe gegangen sind. Diese Geschichten umfassen Episoden am Rande grosser historischer Ereignisse, Erlebnisse von Korruption, Krisen, Krieg und Terror, diplomatischen Irrläufen ebenso wie viele heitere Szenen und entführen den Leser auf eine spannende Reise rund um den Globus. Einige Beispiele: Entführt in Buenos Aires, Leben und Überleben im libanesischen Bürgerkrieg, Ein Flugzeug voll Gold, Erlebnisse mit dem KGB, Heiteres aus Eriwan, Im Tränenmeer von Halifax, Grounding aus brasilianischer Sicht.

Details

Seitenanzahl: 200
Format: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-733-4
Erscheinungsdatum: 01.10.2011

«Hinter dem rätselhaften Titel verbergen sich ungewöhnliche, skurrile, absurde, auch ernste oder gar gefährliche, immer aber überraschende und spannende Geschichten. In diesem Buch hebt die Swissair zumindest in der Erinnerung der vielen Beteiligten und zum Vergnügen des lesenden Publikums wieder ab.» Zeitlupe, Januar/Februar 2012

«Es gelang den Herausgebern, ein halbes Hundert der nach wie vor in der ganzen Welt verstreuten einstigen Swisssair-Vertreter als Autorinnen und Autoren zu gewinnen. So entstand ein vielgestaltiges und unterhaltsames Werk aus eindringlichen Erfahrungen und Erlebnissen, die den Blick auf eine bisher wenig bekannte Seite der Airline öffnen.» EDA Bulletin, 5/2011

«Erkenntnisse über Geschäftsstrategien und Gründe für das tatsächliche Grounding im Jahr 2001 sind keine zu gewinnen, gerade das macht aber das Buch zu einer wohltuenden Lektüre: Ungestört kann man sich den Hauch der goldenen Jahre entgegenwehen lassen.» Neue Zürcher Zeitung, 5. Oktober 2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Hans Kissenpfennig (* 1936) war in der Verkaufsförderung der Swissair in Zürich, Brasilien und Deutschland tätig, dann Leiter der Verkaufs- und Betriebsschule. Später Leiter der Marktkommunikation und Projektleiter des Quality-Management-Programms.

Urs von Schroeder (* 1943) war bei der Swissair Medienbeauftragter, Pressesprecher und Chefredaktor. Seit 1998 freier Publizist und Berater. Publikationen u. a.: «Flugzeit» (2004), «Swissair 1931–2002: Aufstieg, Glanz und Ende einer Airline» (2002).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.