Ein Haus für die Stadt

Ein Haus für die Stadt

Stadthaus Zürich

Thomas Pfister, Rita Schiess, Cristina Tropeano (Hg.)
Lieferbar 24.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Stadthaus Zürich wurde im 19. Jahrhundert als Verwaltungsbau und Sitz der Stadtregierung errichtet. Seine Architekten, von 1883 an zuerst Arnold Geiser, ab 1898 dann Gustav Gull, entwarfen damit einen der ersten neuen Bauten im mittelalterlichen Viertel links der Limmat. Mit dem Rest des früheren Frauenklosters, der Fraumüsterkirche, zu einem Strassengeviert zusammengefasst und mit den Überresten des Kreuzganges verbunden, weist die neugotische Architektur des Gullbaus auf Kontinuitäten und Brüche in der Stadtgeschichte hin. 2000–2010 haben die Architekten Pfister Schiess & Tropeano eine umfassende Renovation des 127 Jahre alten Gebäudes mit seinen rund 300 Räumen vorgenommen. Der Veränderungsprozess ist in zahlreichen Bildern dokumentiert worden. Der Leser erhält dadurch einen spannenden Einblick in die Geschichte des Stadthauses sowie in architektonische, technische und denkmalpflegerische Aspekte des Umbaus.

Details

Seitenanzahl: 104
Info:Pläne & Daten. Format: 24 x 31 cm
Buch, Halbleinen
ISBN: 978-3-03823-696-2
Erscheinungsdatum: 01.03.2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Pfister Schiess Tropeano & Partner Architekten AG, Architekturbüro in Zürich, u.a. breite Erfahrungen mit historischen Schutzobjekten (z. B. dem Hallenstadion).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.