Do you speak Swiss?

Do you speak Swiss?

Sprachenvielfalt und Sprachkompetenz in der Schweiz. Nationales Forschungsprogramm NFP 56


Walter Haas
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Schweiz ist längst vom vier- zum vielsprachigen Land geworden. Wie gehen Schule, Wirtschaft und Staat mit der Mehrsprachigkeit um? Sind die Einwohner der Schweiz auch als Individuen mehrsprachig? Welche Sprachen können sie? Wie gut? Wozu brauchen sie ihre Sprachen und welchen Nutzen ziehen sie daraus? Mit dem Nationalen Forschungsprogramm 56 initiierte der Bundesrat 2003 eine umfassende wissenschaftliche Diskussion über die Sprachen in der Schweiz. Bis zum Abschluss des Programms 2009 haben zahlreiche Forschende aus allen Regionen des Landes daran teilgenommen. Die abschliessende Synthese orientiert knapp, aber umfassend über die 26 Projekte, die verantwortlichen Forschenden, nennt die Ergebnisse und bisherigen Publikationen und zieht die Schlussfolgerungen für zukünftiges Handeln.

Details

Seitenanzahl: 240
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-664-1
Erscheinungsdatum: 01.11.2010

«Die staatliche Mehrsprachigkeit sollte als Chance wahrgenommen werden – und sie hat die öffentliche Diskussion mehr als verdient. Nun steht einmal die wissenschaftliche Grundlage dafür.» Basler Zeitung, 4. Mai 2011

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Walter Haas (* 1942) em. Prof. Dr., Studium der Germanistik, Sprachwissenschaft, Volkskunde und Geschichte in Zürich, Fribourg und Princeton. 1971 Doktorat, 1978 Habilitation. Mitarbeiter am Sprachdienst der Bundeskanzlei und am Sprachatlas der deutschen Schweiz, Lehraufträge an in- und ausländischen Universitäten. 1983 Prof. für Germanische Philologie an der Universität Marburg und Direktor des Deutschen Sprachatlas I. Seit 1986 Prof. für Germanistische Linguistik an der Universität Fribourg. Zahlreiche Publikationen.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.