Schweizer Erinnerungsorte

Schweizer Erinnerungsorte

Aus dem Speicher der Swissness


Georg Kreis
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 29,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Zwischen Geschichte, Kultur und Politik liegt ein gemeinsames Erinnerungsgut, auf das wir uns beziehen können. Es sind Mythen, historische Gemeinplätze, Referenzorte der kollektiven Kommunikation, Lieux de mémoire. Ihre Bedeutung wurde von der französischen Geschichtsschreibung entdeckt. Inzwischen sind für viele weitere Länder Inventare von Erinnerungsorten zusammengestellt worden. Georg Kreis erkundet nun die schweizerische Erinnerungslandschaft. Er präsentiert eine Auswahl solcher 'Orte', erzählt dazu ihre Geschichten und reflektiert, wie sie funktionieren. Er erfasst historische Erinnerungsorte wie Wilhelm Tell oder General Guisan, aber auch alltägliche wie die des Soldatenmessers oder der Swissair. Die Sammlung ist eine leicht lesbare Lektüre, die gleichzeitig das Bewusstsein stärkt für dieses Phänomen der gesellschaftlichen Verständigung und des kollektiven Gedächtnisses.

Details

Seitenanzahl: 350
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-591-0
Erscheinungsdatum: 01.03.2010

«Der emeritierte Basler Historiker Georg Kreis hat in seinem Buch – in Anlehnung an die Anzahl Kantone – 26 Erinnerungsorte auserkoren und damit eine Art Swissness-Inventar erstellt.» Kari Kälin, Neue Luzerner Zeitung, 30. Juli 2013

«Mit seiner Untersuchung leistet Kreis einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der helvetischen Gedächtniskultur.» Das Historisch-Politische Buch, 3/2010

«Öffnen Sie Ihr Herz für Wörter wie Toblerone, Heidi, Einsiedeln und Wilhelm Tell. Schön, zu Hause zu sein. Dieses Gefühl vermittelt das Buch von Georg Kreis – eine fundierte, warmherzige Reise durch die historischen Meilensteine der Schweiz. Für alle, die ihren Kindern später erzählen wollen, was die Schweiz alles Lässiges erfunden hat.» Blick am Abend, 27. Juli 2010

«Auch wenn einem der ideologische Beikram egal ist – dieser stellt gewinnbringende Lektüre dar. Man erfährt allerhand Interessantes über Dinge, die einem immer wieder begegnen. Überdies schreibt Kreis sehr anschaulich und mit einem angenehm zurückhaltenden Humor und seine Texte sind mit originellem Bildmaterial angereichert.» 20 minuten, 20. Juli 2010

«Die 26 von Georg Kreis präsentierten Erinnerungsorte allein hätten ein anregendes Buch abgegeben. Der Autor fügt aber noch gut zehn Seiten über Referenzpunkte der nationalen Diskurse sowie zwanzig Seiten über den französischen Begründer der lieux de mémoire hinzu. Damit liefert Kreis nicht nur eine leserfreundliche und spannende Beschreibung, Analyse und Interpretation mit reichen Belegen aus dem Speicher der Geschichtswissenschaft, sondern als Zugabe auch einen meisterhaften Kommentar.»  Sempacher Woche, 24. Juni 2010

«Wer in einer kenntnisreich verfassten Sammlung dessen, was typisch schweizerisch ist, eben "Swisness", mehr über die Besonderheiten und Eigenheiten der Schweiz erfahren will, wird in dem Band von Kreis wert- und gehaltvolle Informationen dazu erhalten. Empfehlenswert für alle, die mehr über die Schweiz wissen wollen sowie für jede Bibliothek mit Büchern zur und über die Schweiz!» Bücherrundschau, Mai 2012


Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Georg Kreis (*1943) Dr. phil., em. Professor für Geschichte an der Universität Basel und Leiter des Europainstituts Basel. Von 1985 bis 1992 leitete er das nationale Forschungsprogramm 'Nationale Identität und kulturelle Vielfalt', 1996?2002 war er Mitglied der Expertenkommission 'Schweiz ? Zweiter Weltkrieg' und von 2000 bis 2004 präsidierte er die Nationalfonds-Leitungsgruppe 'Schweiz- Südafrika'. Zahlreiche Publikationen.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.