Ringier bei den Leuten 1833–2008

Ringier bei den Leuten 1833–2008

Die bewegte Geschichte eines ungewöhnlichen Familienunternehmens


Karl Lüönd
Lieferbar 19.80 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dies ist mehr als bloss die Geschichte des grössten privaten Schweizer Medienunternehmens: ein turbulenter Querschnitt durch eine der faszinierendsten Branchen, mit knackigen Details und überraschenden Bezügen – spannend wie eine Klatschkolumne und farbig wie ein Magazin. Ringier ist ein Reizwort und ein Phänomen: Inbegriff für kommerzielle Medien von «Blick» bis «Betty Bossi» und Markenzeichen für internationale Geltung. Dieses Buch schildert phänomenale Erfolge und krachende Pleiten des grössten Schweizer Medienunternehmens: Wie der «Blick» wirklich entstanden ist, wie sich Ringier in den USA an den Rand des Abgrunds brachte und wie die kleinen Schweizer mit rund hundert Zeitungen und Zeitschriften zu den wichtigsten Medienunternehmern in Osteuropa aufgeschlossen haben. Ein turbulenter Einblick in die Medienwelt, wie sie wirklich ist, und einer der spannendsten Ausschnitte aus der Schweizer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.

Details

Abbildungen: 161
Seitenanzahl: 522
Format: 18 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03823-400-5
Erscheinungsdatum: 01.02.2008

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Karl Lüönd (* 1945) arbeitet nach einer bewegten Karriere als Reporter und Chefredaktor als Sachbuchautor mit den Themenschwerpunkten Medienwirtschaft, Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie als Medienberater und Dozent. Zuletzt sind von ihm erschienen: «Fust – Und es funktioniert!» (2016) und «Die Kraft der unscheinbaren Dinge» (2015).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.