Schwesternwelten

Schwesternwelten

Spuren und Schicksale auf zwei Kontinenten


Hans Peter Treichler
Lieferbar 48.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der abschliessende Band der Familiensaga rund um die «Löwenbraut» folgt den Lebensspuren von vier jungen Frauen durch das erste Drittel des 20. Jahrhunderts. Paula, Frieda und Milly, die jüngeren Schwestern von Susanne Meisser, alle geboren im Chur der 1880er-Jahre, haben eine Fülle von Briefen und anderen Lebenszeugnissen hinterlassen. Anhand dieser noch nie bearbeiteten Dokumente, aufbewahrt in einem Horgener Familienarchiv, lassen sich ihre Schicksale über Jahre hinweg verfolgen. In ihren Briefen zeichnet sich ein faszinierendes innerfamiliäres Beziehungsgeflecht ab, in dem sich Liebe und Abneigung, Anteilnahme und Ablehnung zwischen jungen Frauen mit unterschiedlichen Veranlagungen und Lebenszielen spiegeln. Trotz aller Unterschiede dominiert aber die immer spürbare Solidarität einer Generation, die den Schritt aus der beengten Atmosphäre einer vielköpfigen Churer Beamtenfamilie wagt und zwei der Schwestern bis in die Pionierwelt der kanadischen Wälder führt.

Details

Seitenanzahl: 364
Abbildungen: 50
Format: 15 x 22 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-200-7
Erscheinungsdatum: 09.08.2016

«Ein faszinierender Rückblick zu Geschicken des frühen 20.Jahrhunderts in der grossen, weiten Welt.» Walter Tschümperlin, Luzerner Rundschau, 24. Februar 2017

«Ein Sachbuch, das sich wie ein süffiger Roman liest und sich anfühlt wie eine aufregende Geschichtslektion.» Susanne Sturzenegger, Buchzeichen SRF1, 6. November 2016

«Ich finde das Buch sehr spannend. Es ist eigentlich ein Sachbuch, kommt aber eher wie ein Roman daher. Liest sich sehr leicht und unterhaltend. Und was mir auch sehr passt: Hanspeter Treichler bringt sich als Autor ein; er kommentiert und packt Historisches mit rein, fasst immer mal wieder zusammen, was passiert ist, gibt einen Überblick über das, was im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts passiert ist.» Susanne Sturzenegger, Buchzeichen SRF1, 6. November 2016

«Es ist Treichlers handwerklichem Geschick und seinem unvergleichlichen Gespür für die Psychologie von Beziehungen, für soziale Differenzierungen und ihre konsistente Darstellung über ganze Lebensläufe hinweg zu verdanken, dass aus den papierenen Quellen das lebendige Bild eines Geflechts gelebter und gelittener Familienbeziehungen wird. Es ist ein Bild von grosser Dichte und menschlicher Nähe entstanden – ein Leseabenteuer.» Walter Bernet, Neue Zürcher Zeitung, 22. September 2016

«Durch die detaillierte Recherchearbeit entsteht eine bildhafte, vielschichtig beleuchtete Chronik, die mehr als eine Geschichtslektion ist. Die Beziehung der Schwestern löst sich vom geschichtlichen Kontext und wird in einen psychologischen eingebettet. In den Briefen der Schwestern spiegeln sich auch die Gesamthistorischen Geschehnisse, wie die Industrialisierung oder der Erste Weltkrieg.» Daniel Hitz, Zürichsee-Zeitung, 18. August 2016

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Hans Peter Treichler, Dr. phil., Kultur- und Alltagshistoriker für Radio, Fernsehen und die Schweizer Nationalmuseen. Von ihm stammen zahlreiche historische Sachbücher, Hörspiele und Fernsehbeiträge. Er ist ein vielseitiger Vermittler von sozial- und kulturgeschichtlichen Themen und Verfasser zahlreicher Publikationen, u. a. «Die Löwenbraut» (6. Auflage 2009) und «Ein Seidenhändler in New York» (2010).

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.