An der Fluchgasse

An der Fluchgasse

Ein Ort voller Geschichte und Geschichten im Zürcher Niederdorf


Barbara Franzen, Andreas Z'Graggen
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Vergriffen 38.00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die wichtigste Strasse im mittelterlichen Zürich war die Marktgasse. Hier wurde gewerkt und gehandelt, gezecht und gerauft. Und hier, an ihrem oberen Ende und einander gegenüber, lagen das Rothus und das Goldene Schwert. Und in beiden wurde seit dem 14. Jahrhundert gewirtet, im Goldenen Schwert bis vor wenigen Jahren, im Rothus bis zum heutigen Tag.

Reich illustriert mit alten Plänen und Fotografien, erzählt das Buch die Geschichte der Marktgasse vom frühen Mittelalter bis zur heutigen Zeit. Von der Entwicklung der Zürcher Altstadt und ihren Plätzen und Häusern sowie den Menschen, die dort arbeiteten, ihren Geschäften nachgingen, sich stritten und sich liebten. Vor allem aber wird ausführlich und angereichert mit vielen historischen Details darüber berichtet, was sich im Laufe der letzten siebenhundert Jahre im Rothus und Goldenen Schwert so alles tat. Es ist die Geschichte von Wirten, die kamen und gingen, von Rechtsstreitigkeiten, von Cabarets und Variétés, von Schwulen, käuflichen Damen und Burgunderschnecken, von deutschen Emigranten, die sich über die Nazis lustig machten bis zu Vico Torriani, der hier seine Karriere startete.

Das Goldene Schwert wurde jüngst zu einem Geschäfts- und Wohnhaus umgebaut, während das Rothus, vielleicht Zürichs älteste Wirtschaft, im Sommer 2015 nach aufwändiger Renovation als zeitgemässes Altstadthotel in neuem Glanz erstrahlt.

Details

Seitenanzahl: 200
Abbildungen: 150
Format: 19.8 x 26.1 cm
Buch, Halbleinen
ISBN: 978-3-03810-134-5
Erscheinungsdatum: 22.10.2015

«Entstanden ist ein mit alten Plänen und Fotografien reich bebilderter Band, der die schillernde Geschichte der beiden Häuser eindrücklich erzählt. Ein spannendes Buch.» Elmar Melliger, Altstadt Kurier, 12. November 2015

«Stimmt, ganz schön alt: ‹So alt wie die Eidgenossenschaft›. So steht es in und über dem dritten von insgesamt zehn Kapiteln, in denen locker, unterhaltsam und faktenreich ein Stück Zürcher Geschichte aufgerollt wird. Aber was heisst ein Stück! Es sind viele kleine und grössere Stücke, die immer wieder kaleidoskopartig durcheinandergeschüttelt werden und jedes Mal eine andere Facette aus dem Herzen Zürichs zum Leuchten bringen, bald Grundsätzliches, bald Besonderes betonend.» Angelika Maass, Der Landbote, 4. Januar 2016

«Eine eigentliche Hommage an ein kleines Quartier in der Zürcher Altstadt ist das soeben erschienene Buch. Es ist die reich bebilderte und anschaulich geschriebene Geschichte der Marktgasse, einstige zentrale Geschäftsstrasse Zürichs. Der inhaltliche Bogen reicht von den Anfängen der Stadt über das mittelalterliche Treiben, das Abrutschen zum Armeleute-Quartier im 19. Jahrhundert, zum Quartier als Touristenattraktion mit Rotlicht- und Schwulenlokalen im 20. Jahrhundert bis hin zum heutigen gediegenen Altstadtteil.» Elisabeth Hausmann, Limmattaler Zeitung, 19. Dezember 2015

«‹Die Gasse war während 400 Jahren die wichtigste Geschäftsstrasse in Zürich›, sagt Curti, der von der Gegend rund um die Gasse dermassen fasziniert ist, dass er ein Buch in Auftrag gab. An der Fluchgasse erzählt von der Entwicklung der Altstadt, ihren Plätzen, Häusern und Zünften. Es sind Geschichten von Wirten, die kamen und gingen, von Rechts­streitigkeiten, von Cabarets und Variétés, bis hin zu Vico Torriani, der im Niederdorf seine Karriere startete. » Werner Schüepp, Tages-Anzeiger, 5. Dezember 2015

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Barbara Franzen (*1964) studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Volkskunde an der Universität Zürich. Seit 2011 ist sie freiberuflich im Bereich historische Bauforschung tätig und führt die Geschäfte der Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger.

Andreas Z'Graggen (* 1944) studierte und promovierte in Volkswirtschaft und Soziologie an der Universität Bern. Danach arbeitete er als Journalist in Genf und Zürich. Er war Chefredaktor der Bilanz und der Berner Zeitung. Seit 2006 ist er freiberuflich als Berater und Autor tätig.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.