Small Money - Big Impact

Small Money - Big Impact

Mikrofinanz: Eine Zukunft ohne Armut


Peter Fanconi, Patrick Scheurle
Sonderpreis
Lieferbar 39,00 CHF 19,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Kleine Geldbeträge können Grosses bewirken. Mikrokredite von wenigen Dollar ermöglichen es Menschen in Entwicklungsländern, sich eine Existenz aufzubauen und so für sich und ihre Familien zu sorgen – Menschen, die vom Finanzsystem ausgeschlossen sind, die ohne finanzielle Sicherheiten von lokalen Banken kein Geld erhalten und damit auch keine Zukunft. Mikrofinanz hat sich als wichtiges Instrument zur Armutsbekämpfung längst etabliert. Führende öffentliche Institutionen wie die Weltbank nutzen Impact Investing zur Erreichung ihrer globalen Entwicklungsziele. Aber auch immer mehr institutionelle und private Investoren wollen von einer attraktiven Rendite und einer positiven sozialen Wirkkraft profitieren. Wie und warum funktioniert Mikrofinanz überhaupt? Was muss man als Investor wissen? Die Autoren dieses Buches, die Finanzspezialisten Peter Fanconi und Patrick Scheurle, erklären aufgrund ihrer Erfahrung mit über 20 Millionen Kleinstschuldnern detailliert Vorgehen und Methodik dieser besonderen Anlageklasse. Mikrofinanz macht alle zu Gewinnern: Kleinstunternehmer, Investoren und unsere Gesellschaft.

Details

Seitenanzahl: 296
Info:128 farbige Abbildungen,Grafiken und Tabellen. Masse: 15 x 22 cm
Buch, Broschiert
ISBN: 978-3-03810-131-4
Erscheinungsdatum: 30.10.2015

«In ihrem Buch stellen Fanconi und Scheurle ‹Mikrofinanz› als einzigartiges Konzept zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Lebensbedingungen für
Benachteiligte und auch Bevölkerungsgruppen dar. Die besondere Form der Entwicklungshilfe ermögliche den Armen in Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zu Kapital und anderen Finanzdienstleistungen. Dies erlaube, deren Mitverantwortung zu wecken.» Carlo Portner, Bündner Tagblatt, 25. Februar 2016

«Von hohem Wert dürfte das Buch vor allem für interessierte Investoren sein. Kaum ein Anlageberater wird ihnen die Welt der Mikrofinanz derart detailliert und dennoch verständlich darlegen können.» Michael Schäfer, Neue Zürcher Zeitung, 3. Februar 2016

«Das Buch räumt mit Vorurteilen gegenüber der Vergabe von Krediten an Arme auf.» Bruno Schletti, saldo, 3. Februar 2016

«Die Vergabe von Kleinkrediten als Instrument zur Armutsbekämpfung: Beschrieben und mit zahlreichen Praxisbeispielen und Grafiken veranschaulicht, wird dies im Buch ‹Small Money – Big Impact›. Die Autoren beschreiben unter anderem, wie sich die Mikrofinanz zu einer etablierten Anlageklasse entwickelt hat. Investoren profitieren von stabilen Renditen und einer breiten Diversifikation. So wies das Geschäft mit Kleinstkrediten selbst während der internationalen Finanzkrise zweistellige Wachstumsraten auf.» Stefan Schmid, Südostschweiz, 3. Dezember 2015

«Mit Mikrokrediten investiert man in Unternehmerinnen – 70 Prozent der Kreditnehmenden sind dabei übrigens Frauen – in Entwicklungsländern. Die Investoren verzichten dabei auf Sicherheiten. ‹Darin liegt der Unterschied zu herkömmlichen Bankkrediten›, betonen die beiden Autoren. Das Risiko von Mikrokrediten sei allerdings relativ gering, die investierten Beträge lägen in der Regel unter 1’000 Dollar.» finews.ch, 12. November 2015

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Peter Fanconi (* 1967) ist Geschäftsführer und Mitglied des Verwaltungsrats von BlueOrchard Finance sowie Präsident der Graubündner Kantonalbank. Zuvor war er CEO der Vontobel Private Bank und Geschäftsführer von Harcourt Investment, einem führenden Anbieter alternativer Anlagen, sowie Managing Partner bei PricewaterhouseCoopers. Peter Fanconi ist Mitglied verschiedener Verwaltungs- und Beiräte von kommerziellen, akademischen und gemeinnützigen Institutionen weltweit. Er lebt mit seiner Familie in Zürich.

Patrick Scheurle (* 1981) ist Mitglied der Geschäftsleitung von BlueOrchard Finance. Vor seinem Beitritt zu BlueOrchard war er bei Bank Vontobel verantwortlich für Strategieprojekte des Private Banking. Er arbeitete in der internen Strategieberatung der Credit Suisse und sammelte fundierte Investmenterfahrung als Finanzanalyst und Portfolio Manager bei führenden Schweizer Vermögensverwaltern. Patrick Scheurle promovierte an der Universität St. Gallen und ist Autor mehrerer Fachbücher. Er lebt in Zürich.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.