Was heisst denn heute liberal? Que veut dire être libéral aujourd'hui?

Was heisst denn heute liberal? Que veut dire être libéral aujourd'hui?

Liberale Antworten auf Herausforderungen des 21. Jahrhunderts – Que veut dire être libéral aujourd'hui? Les réponses libérales aux défis du 21e siècle

Fulvio Pelli, Béatrice Acklin Zimmermann, Yann Grandjean (Hg.)
Lieferbar 28,00 CHF
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Angesichts dessen, dass der Zeitgeist der politischen Idee des Liberalismus kalt ins Gesicht bläst, stellen sich die folgenden Fragen: Was heisst heute liberal und was sind liberale Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts? Wie sieht ein zeitgemässer, vitaler Liberalismus aus? Innerhalb welcher Koordinaten muss ein Liberalismus verlaufen, der sich den gesellschaftlichen Realitäten des 21. Jahrhunderts stellt? Die deutsch/französische Publikation versammelt Gespräche, welche die Herausgeber mit liberal denkenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zu den Themen Privatsphäre, soziale Verantwortung, Migration, Religionsgemeinschaften, Demokratie und Recht, Gesundheit, Umwelt und Familie geführt haben.

Details

Seitenanzahl: 168
Abbildungen: 20
Masse: 14.9 x 21.9 cm
Buch, Gebunden
ISBN: 978-3-03810-108-6
Erscheinungsdatum: 14.09.2015

«Konrad Hummler liefert Anhaltspunkte für eine Definition auf der Höhe der Zeit: ‹Ich bin ein Verfechter liberaler Werte, weil in mir eine reflexartige Skepsis gegenüber jeder Anmassung von Macht innewohnt.› Liberalismus als Machtkritik: So begann die Bewegung zur Zeit der Glorious Revolution, und so wäre sie, im Anschluss an Michel Foucault, heute neu zu entdecken. Solche Schlaglichter werden indes von anderen Interventionen erfolgreich abgedunkelt. Jean-Daniel Gerber bezieht sich zwar auf Friedrich August von Hayek, scheint dessen Werke aber bloss oberflächlich gelesen zu haben, wenn er Gleichheit materiell versteht.›» René Scheu, Neue Zürcher Zeitung, 29. September 2015

«Manche Positionen wirken sehr eigenständig und kraftvoll, etwa jene von Jean-Daniel Gerber oder Konrad Hummler. Anderes kommt gravitätisch, lehrbuchhaft daher. Eigentlich schade, denn eine liberale Haltung kann auch frech, aufmüpfig und radikal vertreten werden, wie etwa der 31-jährige Walliser Philippe Nantermod zeigt.» Urs Rauber, Bücher am Sonntag, 27. September 2015

«‹Liberal› sein ist eine Breitenbewegung; im Festzelt des Liberalismus wird frisch, fromm und frei geschunkelt und gesungen, dass sich die Bänke biegen: Lali, lala, liberal, trallala. In zweierlei Hinsicht sind sich alle Beteiligten einig: Liberal sein ist gut für das Herz. Und ‹liberal› schreibt man ohne ‹ie›. Aber sonst? Was heisst heute liberal? Dieser Frage sind die Herausgeber eines Buches nachgegangen, unter ihnen Fulvio Pelli.» Martin Furrer, bazonline.ch, 1. September 2015

Bevorstehende Veranstaltungen

Autor/in

Fulvio Pelli, Dr. iur., Anwalt und Politiker. Präsident der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP) 2005–2009 und der FDP. Die Liberalen 2009–2012.

Béatrice Acklin, Dr. habil. theol., Theologin und Forscherin, FDP-Abgeordnete im Freiburger Parlament und im Freiburger Agglomerationsrat.

Yann Grandjean, lic. iur., MPA (IDHEAP), juriste et chercheur en droit constitutionnel, ancien vice-président du PLR. Les Libéraux-Radicaux du Canton de Fribourg.

Mehr erfahren »
Vorsicht! Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.